Goldene Milch: lecker und wohltuend

Die goldene Milch ist ein beliebtes Getränk aus der Ayurveda-Küche und erfreut sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Dem Kurkuma-Getränk wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Doch was steckt hinter dem gelbgoldenen Heißgetränk, welche Wirkung hat es und wie wird es hergestellt?

Goldene Milch: die Wirkung

Die Hauptzutaten der „Golden Milk“ aus Indien sind (Pflanzen-)Milch, Kurkuma und Ingwer. Da Kurkuma in der chinesischen und indischen Medizin als vielseitiges Heilmittel genutzt wird, gilt die Goldene Milch in der ayurvedischen Lehre als heilendes, reinigendes und anregendes Getränk. Die Wirkung des Getränks basiert auf Beobachtungen in der ayurvedischen und chinesischen Medizin. In Kombination mit Ingwer und anderen Zutaten soll die Goldene Milch folgende Wirkung haben:

  • Linderung von Schlafstörungen
  • Vorbeugung vor Alzheimererkrankungen
  • Anregung der Leberfunktion
  • Unterstützung der Verdauung und Entgiftung des Körpers
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Linderung von Entzündungen

Goldene Milch hat normalerweise keine Nebenwirkungen, doch das in Kurkuma enthaltene Curcumin kann bei einer Überdosierung zu Übelkeit, Durchfall und Erbrechen führen. Diese Überdosierung (180 Milligramm) ist jedoch nicht über eine normale Ernährung zu erreichen, daher kann das Getränk ohne Bedenken auch von Kindern genossen werden.

Goldene Milch: wann und wie oft trinken?

Die positive Wirkung von Goldener Milch wirkt sich sowohl morgens als auch abends positiv auf den Körper aus. Viele Personen trinken die Milch am Abend, denn durch die wärmende und entspannende Wirkung des Ingwers und der Kurkuma fällt das Einschlafen am Abend leichter. Einige Personen ersetzen aber auch ihren morgendlichen Kaffee durch eine Goldene Milch.

Um den positiven Effekt der Goldenen Milch zu spüren, sollte sie am besten täglich getrunken werden. Ob morgens oder abends ist dabei jedem selbst überlassen.

Goldene Milch: schnelles Rezept

Goldene Milch besteht aus einer Paste oder Pulver, das in (Pflanzen-)Milch eingerührt wird. Welche Gewürze dabei zum Einsatz kommen, ist Geschmackssache. Aus diesem Grund gibt es viele verschiedene Rezepte der Goldenen Milch. In den meisten Mischungen sind Zimt, Ingwer, Muskatnuss und Süßungsmittel enthalten. Was niemals fehlen darf: Kurkuma.

Goldene Milch, Variante 1 (1 große Tasse):

  • 300 ml Hafermilch (alternativ Mandel- oder Kuhmilch)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Zimt
  • 1,5 cm Ingwer (geschält)
  • ¼ TL Pfeffer
  • 1 TL Kokosöl
  • 1½ EL Honig oder anderes Süßungsmittel nach Wahl

Goldene Milch, Variante 2 (1 große Tasse):

  • 300 ml Sojamilch (alternativ andere Pflanzen- oder Kuhmilch)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL natives Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft (oder Ahornsirup)
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Ingwer

Schritt 1: Alle Zutaten bis auf die Milch in einen Hochleistungsmixer geben und zerkleinern.
Schritt 2: Die Milch in einem Topf erhitzen. Dabei sollte sie nicht kochen!
Schritt 3: Die zerkleinerten Zutaten in die Milch geben und gut umrühren.

Quellenangaben

Utopia GmbH (2020): Goldene Milch, Einfaches Rezept für das gesunde Kurkuma-Getränk, https://utopia.de/ratgeber/goldene-milch-einfaches-rezept-fuer-das-gesunde-kurkuma-getraenk/ (zuletzt aufgerufen: 19.05.2021)

Zauber der Gewürze GmbH (2020): Was ist goldene Milch? https://www.zauberdergewuerze.de/magazin/gewuerzlexikon/was-ist-goldene-milch (zuletzt aufgerufen: 19.05.2021)

Um die Darstellung unserer Angebote auf dieser Website zu ermöglichen verwenden wir Cookies, welche für die grundlegenden Funktionen der Website zwingend erforderlich sind.

Zusätzlich verwenden wir weitere, optionale, Cookies, um unser Angebot kontinuierlich zu optimieren. Eine vollständige Liste und Beschreibung dieser Cookies finden Sie durch Betätigen der Schaltfläche Details. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit alle oder nur die notwendigen Cookies zu akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot mit eingeschränkten Cookies evtl. nicht vollständig nutzen können.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.